HDR Fernseher – alles auf einen Blick

HDR – ausgeschrieben: High Dynamic Range findet immer öfter Anwendung bei TV-Geräten. Doch was genau ist HDR? Welche Fernseher unterstützen das? Muss man es haben? Alle diese Fragen wollen wir beantworten.

Der Trend im Moment: Mehr Pixel – mehr Pixel. Das kennt jeder. Doch die letztliche Qualität der Pixel hat sich seit Jahren nicht mehr verbessert. Doch mit HDR rückt die Industrie endlich auch dieser zu Leibe. Endlich werden die Inhalte kontraststärker und brillanter präsentiert. HDR macht folgendes: Der dynamische Kontrast ist höher – das bedeutet man kann auch in besonders hellen und dunkeln Bereichen des Bildes noch Details erkennen. Es sind bis zu 1.000 Helligkeitsstufen pro Farbkanal möglich (momentan sind nur 256 üblich – egal ob 4K oder FullHD). Somit bietet HDR eine echte Qualitätssteigerung des Bildes. Dies kennen viele schon von HDR-Bildern aus der Fotografie.

Braucht man HDR für einen 4K Fernseher?

Kurz und knapp: Nein eigentlich nicht. Nur weil ein 4K TV keine HDR-Inhalte wiedergeben kann ist er nicht gleich Schrott. Auch wenn die Industrie natürlich etwas anderes sagt – die Hersteller wollen natürlich, dass man ein paar hundert € mehr ausgibt und gleich einen HDR Fernseher kauft. Doch das muss man nicht unbedingt. Zwar ist die Bildqualität bei einem HDR TV deutlich höher – aber die Modelle sind noch nicht wirklich marktreif – und auch die Inhalte in HDR fehlen eindeutig. Es kann noch 1-3 Jahre dauern, bis diese wirklich marktreif sind.

Auch die genauen Spezifikationen von HDR TVs sind noch gar nicht final. Es gibt momentan somit keine genauen Kriterien wann ein TV ein HDR TV ist. Deshalb gehen viele Hersteller dazu über HDR-Ready Geräte zu veröffentlichen. Ähnlich wie damals die HD-ready TVs – nichts Halbes und nichts Ganzes.

Was es momentan gibt an Kriterien:

  • 10-Bit Panel mit bis zu 1.000 Helligkeitsabstufungen
  • Klar erkennbare Bilddetails in besonders hellen und dunklen Bildbereichen
  • HDMI 2.0a Eingang um HDR Inhalte entgegennehmen zu können
  • Kinofarbraum DCI-P3
  • Direkte LED-Backgroundbeleuchtung oder OLED

Momentan hast die Samsung JS9590 Baureihe diese Spezifikationen. Auch Sony plant Modelle dieser Art. Es bleibt spannend abzuwarten wie sich der Bereich entwickelt und welche Geräte kommen werden.